Neue Serie über Strandungen vor Helgoland

Auf dem „Friedhof der Namenlosen“ auf der Düne von Helgoland

Auf der Seite Helgoland Genealogie von Erich-Nummel Krüss gibt es eine neue spannende Serie: Strandungen bei der Insel Helgoland. Der Text basiert auf einem Vortrag von Max Arnold, der auch Autor des Buches Schiffsunglücke vor Helgoland ist.

Friedhof der Namenlosen

Das Meer fordert von den Menschen seinen Tribut. Davon kann sich jeder auf der Gedenkstätte „Friedhof der Namenlosen“ auf der Düne von Helgoland einen Eindruck verschaffen, zumindest was die jüngere Geschichte betrifft.

Strandungen und Schiffsunglücke vor ihrer Insel haben den Helgoländern aber auch wirtschaftliche Vorteil gebracht, etwa durch den Bau eines Leuchtfeuers. Darüber handelt unter anderem die neue Serie. ANDREAS BUBROWSKI