Rechtssprechung und Bildungswesen im 18. Jahrhundert

Friedliches Helgoland | Foto: Andreas Bubrowski

Friedliches Helgoland: Der Funkturm gehört dem Militär, der Schornstein dem Kraftwerk und der Kirchturm dient der Verbindung „nach oben“.

In der aktuellen Folge der Serie Geschichte und Geschichten der Insel Helgoland von Otto-Erwin Hornsmann auf HELGOLAND-GENEALOGIE wird eine kleine Zeitreise ins 18. Jahrhundert geboten. Eine mutmaßlich eifersüchtige Ehefrau wurde wegen Mordes an einer anderen Frau geköpft – die einzige auf Helgoland bekannte Hinrichtung. Wir erfahren aber auch interessante Details aus der Rechtssprechung und Regelungen zum Bildungswesen.

Alle Geschichten zur Geschichte Helgolands finden sich im gleichnamigen Band. (ABU)