Trauer um Erich-Nummel Krüss


Helgoland – 120 Jahre deutsch (2): Museum Helgoland – Alltag der Fischer

Am 10. April 2018 ist Erich-Nummel Krüss nach kurzer schwerer Krankheit von uns gegangen. Erich-Nummel, wie ihn alle Helgoländer liebevoll nennen, ist untrennbar verbunden mit dem Aufbau und dem Betrieb des Museums Helgoland. Viele Exponate des Museums stammen von ihm persönlich und wurden im Rahmen seiner Tätigkeit im Förderverein Museum Helgoland entsprechend für die Dauerausstellung restauriert.

Förderverein

Eine geradezu aufklärerische Wirkung haben über die Jahre die zahlreichen Publikationen von Herrn Krüss zur Inselgeschichte entfaltet. Die kleinen handlichen Broschüren und diverse DVD-Produktionen erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit bei Helgoländern und ihren Gästen. Nebenbei wurde mit den Erlösen der Betrieb des Museums Helgoland mit finanziert, wobei Herr Krüss stets auf ein Honorar verzichtet und sogar zu großen Teilen die Produktionskosten privat übernommen hat. In seinen Werken wird Herr Krüss für immer in unserem Herzen und Denken verweilen. ANDREAS BUBROWSKI