Förderverein im Internet

Auf Helgoland ist manches anders geregelt als im restlichen Deutschland | Bild: Andreas Bubrowski

Auf Helgoland ist manches anders geregelt als im restlichen Deutschland.

Der Förderverein Museum Helgoland e. V. ist ab sofort auch über das Internet erreichbar. Das Informationsangebot besteht aus einem redaktionellen Blog – hier wird in lockerer Folge aus dem Vereinsleben berichtet – und einem Online-Shop, der vor allem eigene Buchproduktionen zur Geschichte Helgolands zum Versand anbietet.

Insel ist steuertechnisch EU-Ausland

Beim Warenversand von Helgoland auf das deutsche Festland ist zu beachten, dass die Insel zwar zu Deutschland gehört, steuertechnisch aber EU-Ausland ist. Das bedeutet: Auf der Insel wird KEINE Mehrwertsteuer erhoben. Daher sind Waren hier in der Regel entsprechend preisgünstiger. Übersteigt der Rechnungswert einer Warensendung nicht 150 Euro, darf für die meisten Produkte der gewerblichen Versand mehrwertsteuerfrei erfolgen. Für Warensendungen mit einem Wert größer als 150 Euro ist für die gesamte Lieferung gesetzliche Mehrwertsteuer zu erheben.

Da die Artikel im Sortiment unseres Online-Shops deutlich unterhalb dieser Bemessunsggrenze liegen, sind die Preisangaben zugleich Brutto- und Nettopreise, auch für Kunden vom deutschen Festland. Doch wenn der Warenwert einer Bestellungen einmal 150 Euro übersteigt, müssen wir aufgrund der Kleinunternehmerregel keine Mehrwertseuehr erheben. (BUB)